Kraniche


Kraniche - Vögel des Glücks

Die Kraniche aus Skandinavien legen jedes Jahr im Herbst wieder auf ihrer langen Reise von ihren Brutgebieten im Norden Europas zu ihren Überwinterungsgebieten in Südeuropa einen Zwischenstopp in der Diepholzer Moorniederung ein. Denn die Diepholzer Moorniederung ist mittlerweile als sogenanntes Trittsteinbiotop ein fester Bestandteil auf dem Zugweg der Kraniche geworden, sowohl im Herbst als auch im Frühjahr. Das resultiert vor allem aus den weitläufigen Nahrungsflächen, den sicheren Schlafplätzen in renaturierten Mooren und den geringen Störungen. Mit mehr als 20 Brutrevieren gehört die Diepholzer Moorniederung außerdem zu den westlichsten Brutarealen Europas.

 

Aktuelle Kranichzahlen und weitere Informationen

Der BUND Diepholzer Moorniederung zählt regelmäßig in der Kranichsaison im Herbst. Aktuelle Zahlen werden dann in unserem Newsblog veröffentlicht.

 

Kraniche beobachten

Kraniche beobachten mit den MOORWELTEN | Europäisches Fachzentrum Moor und Klima in der Region Diepholz / Niedersachen. Informieren Sie sich in unserer MOORWELTEN-Ausstellung, wie der Kranich von den Erfolgen des Moorschutzes in der Diepholzer Moorniederung profitiert. Kraniche „live“ zu sehen gehört zu den Highlights eines Besuches in der Region. Die MOORWELTEN bieten erlebnisreiche und informative Exkursionen zu den Kranich-Beobachtungspunkten

Zusätzlich zu unseren Angeboten organisieren wir Ihnen auf Anfrage gerne eine geführte Tour zu den Kranichbeobachtungsplätzen. Kontaktieren Sie uns dafür unter 05774-9978220 oder info@moorwelten.de

Als het gewenst is kunnen wij een kraanvogel excursie aanbieden met een nederlands sprekende Guide. Voor meer informatie kan u zich melden bij 05774/9978220 oder info@moorwelten.de.

If desired, we can also offer you our guided crane tours in English. Please feel free to contact us under 05774/9978220 or info@moorwelten.de


Hinweis

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Kraniche gegen Störungen sehr empfindlich sind. Störungen verunsichern die Vögel, trennen Eltern von ihren Jungen, und eine Flucht verursacht einen zusätzlichen Energieverbrauch, der durch vermehrte Nahrungsaufnahme ausgeglichen werden muss. Nachts schlafen die Kraniche stehend in den flachen Gewässern der wiedervernässten Hochmoore. Diese Schlafplätze müssen geschützt werden. Bei stärkeren Störungen werden Schlafplätze völlig aufgegeben.

Bitte achten Sie daher auf den Schutz der Kraniche. Störungen sind zu vermeiden. Verhaltensregeln können Sie auf dieser Seite des BUND nachlesen.

 

Die Karte zeigt eine Übersicht über die Vogelbeobachtungspunkte in der Diepholzer Moorniederung. Geeignete Beobachtungspunkte finden Sie auch unter diesem Link.

 

Karte Schutzgebiete 141107 weiss

 

Weitere aktuelle Informationen zu Kranichen finden Sie beim BUND Diepholzer Moorniederung.