Der Wolf - Ein Wildtier kehrt zurück

Wanderausstellung im Januar und Februar 2020 in den Moorwelten

Mit einem vielfältigen Begleitprogramm und zielgruppenspezifischem Programm für Kitas und Schulen

Der Wolf - Das größte Raubtier aus der Familie der Hunde (Foto: © www.pixabay.com / raincarnation40)

 

Der Wolf galt in Deutschland lange Zeit als ausgestorben, nun ist er auch nach Niedersachsen zurückgekehrt. Niedersachsen will die Akzeptanz für den Wolf stärken, um ein Miteinander von Wolf und Mensch zu ermöglichen. Unter dem Motto „Der Wolf. Ein Wildtier kehrt zurück“ wurde vom Niedersächsischen Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) in Kooperation mit dem Landesmuseum Hannover eine Wanderausstellung konzipiert, die vom 12. Januar bis 28. Februar in unseren Räumlichkeiten zu sehen ist.

Die Ausstellung „Der Wolf. Ein Wildtier kehrt zurück“, die vom NLWKN in Kooperation mit dem Landesmuseum Hannover entwickelt wurde, lädt Kinder und Erwachsene dazu ein, die Lebensweise der Wölfe näher kennenzulernen und in die Welt dieser faszinierenden Wildtiere einzutauchen. Die Wanderausstellung möchte mit Vorurteilen und Klischees aufräumen und anschaulich zeigen, wie Schutz vor Wölfen und für Wölfe sinnvoll gestaltet werden kann.

Vom 12. Januar bis 28. Februar ist die Ausstellung nun bei uns in den Moorwelten in Wagenfeld-Ströhen zu sehen. Auch ein vom Landkreis Diepholz zur Verfügung gestelltes Wolfspräparat kann während dieser Zeit bewundert werden. Ein Besuch ist während der regulären Öffnungszeiten der Moorwelten von dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr gegen Spende möglich. Bei einem Besuch der Dauerausstellung der Moorwelten ist der Eintritt in die Wanderausstellung mit inbegriffen.

HIER erfahren Sie mehr über die Ausstellung.

Folgende Begleitveranstaltungen haben wir geplant:

Sonntag, 12. Januar: "Wer hat Angst vorm bösen Wolf?" Zwischen Mythos und Realität

Vortrag des Wolfsberaters Dr. Marcel Holy zur Wanderausstellung "Der Wolf. Ein Wildtier kehrt zurück"

Folgende Themen werden vorgestellt:

- Biologie und Verbreitung(-sgebiete) des Wolfes
- Wolf zwischen Mythos und Realität
- Wolfsmonitoring in Niedersachsen
- Was tun bei einer Wolfsbeobachtung / -begegnung? Verhaltensregeln
- Nutztierrisse in unserer Region

Beginn: 16 Uhr
Ende: ca. 17.30 Uhr
Kosten: 5 € pro Person
Veranstaltungsort: Moorwelten, Auf dem Sande 11, 49419 Wagenfeld-Ströhen

Bitte melden Sie sich an.

 

Sonntag, 12. Januar: Auf eigenen Pfoten durch die Welt der Wölfe

Kinderprogramm mit Geschichten und Spielen rund um den Wolf

Beginn: 16 Uhr
Ende: ca. 17.30 Uhr
Kosten: 2 € pro Kind
Veranstaltungsort: Moorwelten, Auf dem Sande 11, 49419 Wagenfeld-Ströhen

Bitte melden Sie sich an.

 

Sonntag, 19. Januar: Fährtenkunde Wolf

Wolfs-Seminar für Erwachsene und Kinder ab 16 Jahren mit dem Wildnispädagogen und international zertifizierten Fährtenleser Andreas Dell

Wolf oder Hund: Welche Spur, welches Trittsiegel sehe ich vor mir? Viele Menschen wollen einen Wolf oder Spuren und Zeichen eines Wolfes gesehen haben und berichten darüber. Aber ist es wirklich so einfach diese zu erkennen? Dieser Frage gehen wir nach und werden anhand von realen Trittsiegeln und anderen Zeichen darauf Antworten finden.

Lassen Sie sich in die geheimnisvolle Welt des Wolfes entführen und folgen Sie den Spuren des größten Raubtieres aus der Familie der Hunde.

Bitte bringen Sie warme und wetterfeste Kleidung, ein Maßband und Schreibmaterial (Schreibblock, Bleistift) mit.

Beginn: 10 Uhr
Ende: 12 Uhr
Kosten: 5 €
Treffpunkt: Moorwelten, Auf dem Sande 11, 49419 Wagenfeld-Ströhen

Bitte melden Sie sich an.

 

Weiterhin haben wir ein zielgruppenspezifisches Programm für Kitas, Kindergärten und Schulen ausgearbeitet. Sprechen Sie uns diesbezüglich gerne unter 05774-9978220 oder info@moorwelten.de an.


Zurück zur Übersicht