„Wie wir Malweiber das Moor sehen“

Bilderausstellung der selbsternannten „Malweiber“ aus dem Lübbecker Land vom Samstag, 25.08. bis Sonntag, 30.09.

Vernissage der Ausstellung am Samstag, 25.08.2018 ab 17 Uhr

Kooperationsveranstaltung mit der VHS Lübbecker Land

Die selbsternannten „Malweiber“ aus dem Lübbecker Land (v.l.): Petra Borgmann-Amling, Stefanie Bleibtreu-Meise, Petra Ellemund, Gerda Gieffers, Hannelore Loheide, Evamaria Meyer, Birgit Pollert, Rosel Pollert, Elke Skubowius. (Foto: © Ria Stübing)

 

Das Moor als Quelle von Inspiration erfahren, die Faszination der Landschaft und die einzigartigen Stimmungen der Landschaft in Bildern festhalten: Die selbsternannten „Malweiber“ aus dem Lübbecker Land sind von dem besonderen Naturraum begeistert und halten ihre Eindrücke in Bildern fest. Den Maltechniken sind dabei keine Grenzen gesetzt, von Acryl, Aquarell über Öl und Pastell ist alles dabei. Ihre Bilder sind gegenständlich, abstrakt oder auch mal experimentell.

Ihre Kunstwerke möchten die neun Malweiber nun der Öffentlichkeit präsentieren.

Eröffnung der Ausstellung mit einer Vernissage: 25. August 2018, ab 17 Uhr

Besuch der Ausstellung während der regulären Öffnungszeiten der Moorwelten (Di - So von 10 bis 18 Uhr) möglich.

Der Erwerb eines Tickets für die MOORWELTEN-Ausstellung berechtigt gleichzeitig zum Besuch der Bilderausstellung.


Zurück zur Übersicht